FBS Wohnhaus an der Feldbrunnenstraße Hamburg, 2008
In der Straßenflucht der Feldbrunnenstrasse dominieren bürgerliche Stadtvillen. Dieser Maßstab scheint hier aus städtebaulicher Sicht maßgeblich zu sein. Bei den vorgegebenen Geschoßhöhen und der Maßgabe 2+D ergibt dies ein Baukörper der weit unter der Traufhöhe der umgebenden Bebauung läge. Daher haben wir entschieden ein zusätzliches Geschoß zu planen. Der neue Baukörper bleibt immer noch unter der vorherrschenden Traufhöhe der Strasse und fügt sich ganz selbstverständlich ein. Lediglich die kleinen Häuschen in der direkten Nachbarschaft fallen aus diesem Rahmen. In der Feldbrunnenstrasse werden hochwertige, innerstädtische Wohnungen geplant, die eine anspruchsvolle Klientel ansprechen sollen. Daher haben wir einen Baukörper entworfen, der einerseits der bürgerlichen Umgebung entspricht, der aber auch dem Verlangen nach Individualität und Exklusivität Rechnung trägt. Wir wollen mit unserem Projekt die Klientel ansprechen, die eigentlich einen Altbau mit modernem technischen Standard sucht. Der eigentliche Luxus im Altbau liegt im Raum, sowohl in der Fläche als auch in der Höhe und daher haben wir die klassischen Grundrisse mit Eingangshalle, öffentlichem, flexibel nutzbarem Wohn- und Repräsentationsbereich und einem Schlaftrakt mit heutigen Wohnvorstellungen gepaart, die hauptsächlich die Stellung und Größe der Küche als Familienzentrum betrifft. Bruttogeschossfläche (BGF): 1.970 qm