PPH Polizeipräsidium Hellbronn, 2015
Mit dem Neubau für das Polizeipräsidium in Heilbronn wird die gesamte Liegenschaftsdisposition der Polizei in Heilbronn neu organisiert. Der neue Baustein ermöglicht die Konzentration aller Abteilungen an einem Standort. Das bestehende Polizeipräsidium mit seinen auskragenden Geschossdecken aber auch das Finanzamt sind als Solitäre im Campus geplant, an die man eigentlich nicht anbauen kann. Wir haben uns entschieden, den Geist des Ortes zu wahren und im gleichen Duktus aber in heutiger Sprache die Erweiterung des bestehenden Polizeipräsidiums zu planen. Der Erweiterungsbau steht auch als Solitär im Campus, dennoch wird mit dem neuen Baustein das Verbindungsscharnier für das Polizeipräsidium geplant. Die Vernetzung des gesicherten Polizeihofs und dessen Erweiterung mit dem Neubau schafft mit dem Bestandsbau eine Einheit, die mit wenig baulichen Einfriedungen auskommt. So wird der Campusgedanke des Ortes trotz der hohen Sicherheitsanforderungen nicht gestört. Der Zugang zum Polizeipräsidium liegt an gewohnter Stelle. Die Sicherheitskontrolle erfolgt im Bestandsbau, so dass im Bestand keine Umbaumaßnahmen nötig sind. Über einen gedeckten Hof, der sich innerhalb des gesicherten Bereichs befindet, gelangt man in den Neubau. Hier liegen auch der interne Zugang für Bedienstete und der barrierefreie Zugang zum Polizeipräsidium. Bei einer späteren Sanierung des Altbaus kann der Haupteingang ohne weiteres in den Neubau verlegt werden.